Wir haben viel zu bieten –
Sagen Sie es weiter
Erhardt + Leimer Ausbildungsportal
Über Erhardt+Leimer
Fakten in der Übersicht
  • ein weltweit führender Anbieter von Kontroll-, Regel- und Inspektionssystemen
  • breite Produktpalette mit schwerpunktmäßig maßgeschneiderten Lösungen
  • für die Textil-, Papier-, Vliesstoff- und Druckindustrie

Erhardt+Leimer

Erhardt+Leimer ist Spezialist für Systemlösungen und Automatisierungstechnik an laufenden Bahnen und Bändern. Wir zählen weltweit zu den führenden Anbietern von Kontroll-, Regel- und Inspektionssystemen für die Textil-, Papier-, Wellpappen-, Folien-, Reifen-, Gummi-, Vliesstoff- und Druckindustrie. Die breite Produktpalette umfaßt dabei schwerpunktmäßig maßgeschneiderte Lösungen in den Anwendungsbereichen Bahnlaufregelung, Bahnführung und -ausbreitung, Bahnkraftmessung und -regelung, Schneidtechnik, Mess- und Inspektionstechnik sowie Druckbildbeobachtung.   

Weitere Informationen zu uns finden Sie auf unserer Website

Tradition meets Globalisation

Getreu dem Motto "Zukunft braucht Herkunft" wurde bei Erhardt+Leimer neun Jahrzehnte lang auf den heutigen Tag hingearbeitet. Resultat ist die Transformation des Unternehmens vom Handwerksbetrieb zur internationalen, technologie-getriebenen mittelständischen Unternehmensgruppe.

In 19 Niederlassungen auf drei Kontinenten (Europa, Asien, Nord- und Südamerika) beschäftigt Erhardt+Leimer 1600 bestens ausgebildete Mitrbeiter in Entwicklung, Produktion, Service, Einkauf, Verwaltung und Verkauf.

Geschäftsführung

Geschäftsführung

Hannelore Leimer

Vorsitzende der Geschäftsführung

 

Dr. Michael Proeller

Geschäftsführer

 

Philosophie

Philosophie

Fortschritt, Wandel und wirtschaftliches Wachstum - undenkbar ohne den Mittelpunkt Mensch: Ob Kunde, Mitarbeiter oder Partnerunternehmen. Der Umgang mit ihnen erfordert ein hohes Maß an gesellschaftlicher Verantwortung, sozialer Kompetenz und die Bereitschaft aufeinander zuzugehen.

Unsere Kunden bestimmen unser Handeln, denn nur ihre Zufriedenheit und ihr Erfolg gewährleisten unseren Erfolg. Deshalb sollen unsere Kunden durch unsere Produkte gewinnen, d.h. rationeller, präziser und komfortabler ein gesetztes Ziel erreichen.

Mitarbeiter sind eine unserer wichtigsten Ressourcen. Deshalb sehen wir als einen wesentlichen Schlüsselfaktor für unseren Erfolg, sie zu informieren, durch klare und zukunftweisende Ziele zu motivieren, bestmöglich zu qualifizieren und sie so zu Mit-Unternehmern zu machen.

Wir sehen unsere gesellschaftliche Verantwortung für die Erhaltung der natürlichen Umwelt als Lebensgrundlage heutiger und zukünftiger Generationen. Ein unter ökonomischen Rahmenbedingungen umweltschonender Einsatz aller Unternehmensressourcen ist deshalb oberstes Gebot.

Vernetztes Denken bedeutet ständiges Lernen - voneinander, miteinander. Der Dialog mit den Mitgliedern unserer internationalen Firmenorganisation und unseren Partnerunternehmen ermöglicht eine breite Plattform für offene Kommunikation und Wissenstransfer, um Innovationen zu schaffen.

Innovationen bedeuten Zukunft. Unser Ziel ist es, neue Produkte und Dienstleistungen für noch mehr Kundennutzen zu bieten. Dazu schaffen wir ein Umfeld, das Kreativität und Ideen zulässt, um immer neue Lösungswege aufzuzeigen.

Qualität bedeutet für uns weit mehr als hochfunktionale Produkte und optimierte Abläufe. Bei uns beginnen höchste Qualitätsanforderungen bereits bei der Auswahl von Rohstoffen und Zukaufteilen bis hin zur fachgerechten After-Sales-Betreuung.

Als ein international ausgerichtetes und im globalen Wettbewerb erfahrenes Unternehmen mit deutschen Wurzeln stellen wir unsere von Innovation, ständigem Wandel und Fortschritt entscheidend geprägte Tradition in den Dienst unserer Kunden. Fortwährende Innovation in allen Bereichen ist ausschlaggebend für unseren langfristigen finanziellen Erfolg. Wir sind deshalb führend in kontinuierlichen Verbesserungsprozessen. Unsere Unternehmensstruktur belohnt Kreativität und Initiative jedes Einzelnen.

Historie

Historie

Zukunft braucht Herkunft - Meilensteine der E+L Geschichte
Die Geschichte der technische Entwicklung nicht kontrolliert geführter Warenbahnen zu prozessgesteuerter Warenbahnführung ist die Geschichte von Erhardt+Leimer. In mehr als 8 Jahrzehnten hat sich der Anbieter von Industrieuhren und Signalanlagen zu einem weltweit bekannten, kompetenten Partner für Systemlösungen an laufenden Bahnen in den Industriebereichen Textil-, Papier-, Wellpappen-, Kunststoff-, Reifen-, Gummi- und Vliesstoff entwickelt.

1919

  • Gründung des Unternehmens durch Manfred Erhardt für den Vertrieb und Service von Industrieuhren und Signalanlagen.

1925

  • Eintritt des Elektromechanikers Albert Leimer als erste Fachkraft zur Errichtung einer feinmechanischen Werkstätte.

1933

  • Tod des Firmengründers Manfred Erhardt.

1935

  • Entwicklung und Herstellung erster feinmechanischer Apparate für die Textilindustrie.

1943

  • Albert Leimer wird Teilhaber der Firma Manfred Erhardt+Co.
  • Der Jahresumsatz beträgt 420.000,- Reichsmark. Die Firma beschäftigt 15 Mitarbeiter.

1949

  • Erste Entwicklung und Herstellung von Warenführungsgeräten zur Regelung des Bahnlaufs in der Textilindustrie.

1950

  • Neubau eines Büro- und Werkstättengebäudes in Augsburg. Die Produktion von Warenführungsgeräten für die Textilindustrie nimmt sehr schnell zu, so dass im Werk Augsburg weitere Fertigungsgebäude errichtet wurden.

1955

  • Neubau eines modernen Verwaltungsgebäudes im Werk Augsburg

1960

  • Erweiterung des Tätigkeitsbereiches auf die Papier- und Folienindustrie.

1966

  • Großzügige Erweiterung der Gebäude und Betriebseinrichtungen durch den Bau eines neuen Werkes in Leitershofen.

1972

  • Tod von Albert Leimer. Die Erhardt+Leimer KG verliert ihren Gründer, die Textilmaschinen-Industrie eine der markantesten Unternehmerpersönlichkeiten der Nachkriegszeit.
  • Das Unternehmen wird von seinen Erben weitergeführt.

1977

  • Hannelore Leimer, Tochter von Albert Leimer, übernimmt den Vorsitz der Geschäftsführung.

1978

  • Verlegung des Hauptwerkes Augsburg in das neu erbaute Werk Leitershofen (am westlichen Stadtrand von Augsburg).

1979

  • Die internationale Bedeutung der Firmengruppe Erhardt+Leimer KG wird daran erkennbar, dass sie der weltgrößte Hersteller von automatischem Zubehör für die Textilveredelungsindustrie und einer der wichtigsten Hersteller von Bahnlaufreglern für die Papier- und Folienindustrie ist.
  • Das Unternehmen, das weltweit rund 700 Mitarbeiter beschäftigt, verfügt jetzt über ein dichtes Netz an Tochtergesellschaften, Niederlassungen und Vertretungen in allen Industriestaaten der Welt.

1982

  • Insgesamt sind am Standort Augsburg 420 Mitarbeiter beschäftigt, davon 70 Lehrlinge, mit einem Gesamtjahresumsatz von 40 Mio. DM.
     

1986

  • Gründung der Albert Leimer-Stiftung. Vorstandsvorsitzende: Hannelore Leimer.
     
  • Das Stammhaus in Augsburg beschäftigt erstmals 500 Mitarbeiter und erwirtschaftet 60 Mio. DM Umsatz.

1988

  • Die Erhardt+Leimer GmbH, Augsburg zählt in einer bundesweiten Erhebung zu den 60 erfolgreichsten GmbHs in Deutschland.

1995

  • Einführung der Digital-Technologie DCS als E+L Standardregeltechnologie.

1996

  • Erweiterung der Geschäftsführung der Erhardt+Leimer GmbH per 1. Juli durch Dr. Michael Proeller, Enkel von Albert Leimer (Firmengründer). Er übernimmt die Verantwortung für das Finanz- und Rechnungswesen des gesamten Firmenverbundes.

2000

  • Einstieg in die Inspektions- und Kameratechnik im Sinne der neuen strategischen Ausrichtung des Unternehmens.

2001

  • Erfolgreiche Markteinführung der ELSIS Kamera für Oberflächeninspektion.
     

2003

  • Erhardt+Leimer stellt das erste, volldigitale Bahnbeobachtungssystem ELSCAN auf der Labelexpo in Brüssel vor.
     

2004

  • Das Stammhaus Erhardt+Leimer Augsburg feiert sein 85-jähriges Bestehen.
     
  • Erstmals stellt sich Erhardt+Leimer als Komplettanbieter für die Druckindustrie mit Bahnführung (ELGUIDER), Bahnbeobachtung (ELSCAN) und Bahninspektion (ELSIS) auf der DRUPA 2004 vor.
     

2005

  • Der Umsatz des Stammhauses beträgt zum Jahresende 2005 50 Mio. Euro mit 420 Mitarbeitern.
     
  • Weltweit erwirtschaftet die Firmengruppe insgesamt 100 Mio. Euro Umsatz und beschäftigt über 1000 Mitarbeiter.
     

2006

  • Markteinführung der neuen Produktsparte NYSCAN als 100% Print Inspection System.
  • E+L India bezieht neues Werk in Sari-Ahmedabad mit 10.000 qm Produktionsfläche.
  • E+L USA feiert 30jähriges Bestehen.

2007

  • 100. Geburtstag von Albert Leimer, Mitbegründer der Erhardt + Leimer GmbH.
  • Die Albert-Leimer-Stiftung feiert ihr 20-jähriges Bestehen.
  • E+L Italien erweitert die Produktlinie ELSTRAIGHT aufgrund hoher Marktakzeptanz.

2008

  • Ausrichtung der Organisationsstruktur im Stammhaus Augsburg auf die Business Units Automation and Inspection Technology.
  • E+L England feiert 30jähriges Bestehen.
  • E+L Bielefeld bezieht ein neues eigenes Domizil mit insgesamt 2.780 qm Produktions/Bürofläche.
  • E+L USA unter neuer Leitung - Dave Merritt geht in Ruhestand, Udo Skarke wird neuer CEO.

2009

  • E+L feiert 90jähriges Firmenjubiläum.

2010

  • E+L Frankreich unter neuer Leitung - Marlies Blondel geht in Ruhestand, Jean Paul Spiehlmann wird neuer CEO.
  • E+L England unter neuer Leitung - Jürgen Bräu kehrt ins Stammhaus zurück, Nigel Thornton wird neuer CEO.

2011

  • E+L Italien feiert 30jähriges Bestehen.

2012

  • Heute, fast 95 Jahre nach seiner Gründung ist Erhardt+Leimer zu einem internationalen Unternehmen geworden.
    Mit 14 Tochtergesellschaften auf der ganzen Welt und einer Belegschaft von 650 Mitarbeitern in Augsburg und mehr als 1400 weltweit konzentrieren wir uns nun auf die Business Units Automation, Inspektions- und Gebäudetechnik.
Anfahrt

Anfahrt

  • Aus Richtung Stuttgart/München (Autobahn A8):
    Sie verlassen die A8 an der Ausfahrt „Augsburg West“ und gelangen direkt auf die Bundesstraße 17 (Richtung Landsberg). Fahren Sie auf der B17 ca. 8 km bis zur Ausfahrt "Leitershofen". Sie gelangen zu einem Kreisverkehr, den Sie an der ersten Ausfahrt verlassen. Folgen Sie in Leitershofen der Straße bis zur ersten Ampelkreuzung. Hier biegen Sie rechts ab und fahren bis zur nächsten Ampel. An dieser Ampel biegen Sie erneut rechts ab und sehen nach etwa 100 Metern auf der rechten Seite das Stammhaus E+L. Die Zufahrt zu E+L ist außerdem an den beiden Ampeln ausgeschildert.
  • Aus Richtung Landsberg (Bundesstraße 17):
    Nach Passieren des Ortsschildes „Augsburg“ fahren Sie auf der B17 weiter bis zur Ausfahrt „Leitershofen". Sie nehmen die Ausfahrt Richtung "Leitershofen" und gelangen zu einem Kreisverkehr, den Sie an der ersten Ausfahrt verlassen. Anschließend kommen Sie zu einem weiteren Kreisverkehr, den Sie an der zweiten Ausfahrt verlassen. Dann fahren Sie weiter bis zur ersten Ampelkreuzung in Leitershofen. Hier biegen Sie rechts ab und fahren bis zur nächsten Ampel. An dieser Ampel biegen Sie erneut rechts ab und sehen nach etwa 100 Metern auf der rechten Seite das Stammhaus E+L. Die Zufahrt zu E+L ist außerdem an den beiden Ampeln ausgeschildert.

Besuchen Sie uns auch hier: