Wir haben viel zu bieten –
Sagen Sie es weiter
Erhardt + Leimer Ausbildungsportal
Elektroniker für Informations- und Telekommunikationstechnik (m/w)
Fakten in der Übersicht
  • Fachrichtung: Informations- und Telekommunikationstechnik
  • Ausbildungsdauer: 3,5 Jahre
  • Ausbildung in Betrieb und Berufsschule

Ausbildung Elektroniker (m/w)

Fachrichtung Informations- und Telekommunikationstechnik

Die Ausbildung im Überblick

Arbeitsgebiet

Elektroniker (m/w) der Fachrichtung Informations- und Telekommunikationstechnik planen und installieren elektronische Sicherheits- und Kommunikationssysteme,

wie z. B. Telefon- und Alarmanlagen, Videoüberwachungssysteme
und Zutrittskontrollen. Sie montieren die Anlagen, nehmen sie in Betrieb, warten
und reparieren sie.

Ausbildungsdauer

3,5 Jahre
Die Ausbildung findet an den Lernorten Betrieb und Berufsschule statt.

Berufliche Fähigkeiten

Berufliche Fähigkeiten

Elektroniker (m/w) der Fachrichtung Informations und Telekommunikationstechnik:

  • planen und organisieren ihre Arbeit und bewerten ihre Arbeitsergebnisse
  • beraten und betreuen Kunden
  • richten Arbeitsplätze ein
  • montieren und installieren
  • installieren Systemkomponenten und Netzwerke
  • messen und analysieren
  • prüfen Schutzmaßnahmen
  • bauen Steuerungen auf und prüfen diese
  • führen Serviceleistungen durch
  • analysieren Fehler und halten Geräte und Systeme instand
  • konzipieren Systeme
  • installieren und nehmen Sicherheits- und Kommunikationssysteme in Betrieb
  • installieren, parametrieren und testen Software
  • prüfen und halten Informations- und Telekommunikationssysteme instand
Prüfungen

Prüfungen

  • Teil 1 der Gesellenprüfung vor Ende des 2. Ausbildungsjahres
  • Teil 2 der Gesellenprüfung am Ende der Ausbildung
Arbeitsort / Arbeitsumgebung

Arbeitsort / Arbeitsumgebung

  • Baustelle
  • Servicebereich, Kundendienst
Arbeitsmittel / Werkzeug / Material

Arbeitsmittel / Werkzeug / Material

  • Analoge und digitale Spannungs-, Strom-, Widerstands- und Leistungsmessgeräte
  • Schalt- und Installationspläne
  • Programmablaufpläne
  • Montage- und Bedienanleitungen
  • Handwerkzeug: Zangen und Schraubendreher
  • Lötkolbenstation
  • Kabel, Drähte, Klemmen und Steckverbindungen
Berufliche Weiterbildungsmöglichkeiten

Berufliche Weiterbildungsmöglichkeiten

Qualifizierungs- und Spezialisierungsmöglichkeiten:

  • Teilnahme an Lehrgängen, Kursen oder Seminaren, z.B. über Nachrichtentechnik, Kommunikationssysteme, Datenfernübertragung und -verarbeitung, Telekommunikation oder auch Qualitätstechnik in der Elektrotechnik/Elektronik

 

Aufstiegsfortbildungen (nach entsprechender Berufspraxis):

  • Elektrotechnikermeister (m/w)
  • Elektrotechniker (m/w) mit Schwerpunkt Information und Kommunikation oder Datenverarbeitungstechnik
Weitere Informationen zum Berufsbild

Weitere Informationen zum Berufsbild

Weitere Informationen zum Berufsbild des Elektronikers (m/w)
für Informations und Telekommunikationstechnik
 [PDF]

Imagevideo

Imagevideo

Quicklinks

Ansprechpartner

E+L Elektroanlagen GmbH

Gewerbliche Ausbildung
Herr Glaß
(08 21) 22797-132

Besuchen Sie uns auch hier: